Follow me:
chia-pudding-mit-kokosmilch

Chia Pudding mit Kokosmilch – mein veganes Superfood-Dessert

Und was gibt’s als Nachtisch? So ziemlich jeder, der schon einmal mit mir gemeinsam gegessen hat, kennt diese Frage. Denn zu jeder Mahlzeit gehört für mich auch ein süßer Abschluss. Nur was Kleines, etwas, das ganz flott gemacht ist… ein Chai-Tee, ein kleines Stück Schoki, oder etwa dieser Chia Pudding mit Kokosmilch – ein veganes Dessert aus Superfoods.

Superfoods sind im wahrsten Sinne des Wortes derzeit in aller Munde. Nahrungsmittel, wie Chia Samen, Goji Beeren, Granatapfel, Aronia, Ingwer, Curcuma (und noch viele mehr…) zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie von einem oder mehreren Nährstoffen eine besonders große Menge liefern. Zudem sagt man ihnen heilende Wirkungen nach. Die aus Mexiko, Mittel- und Südamerika stammenden Chia Samen beispielsweise waren schon bei den Maya Nahrungs- und Heilmittel zugleich. Das Superfood liefert eine große Menge Proteine, Kalzium, Eisen, Vitamine (insbesondere Vitamin B3) und Ballaststoffe, wodurch Chia Samen unter anderem den Blutdruck und den Cholsterinspiegel senken und sich positiv auf den Stoffwechsel und die Verdauung auswirken. Insbesondere im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährung sind Chia Samen die perfekte Quelle für Omega 3 Fettsäuren und Kalzium. Hört sich ja mal nicht schlecht an…

chia-pudding-mit-obst

Bisher habe ich die Chia Samen immer mal wieder über mein Müsli gestreut oder einen Teelöffel davon im Saft getrunken (Aufgrund der quellenden Eigenschaften sollten die ballaststoffreichen Samen immer mit viel Flüssigkeit verzehrt werden). Gestern Abend (daher sind die Bilder leider so dunkel… es wird ja jetzt wieder so früh dunkel draußen) habe ich mich dann einmal an einen Chia Pudding gewagt – eine vegane Variante mit Kokosmilch. Und das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 1/4 Becher Chia Samen
  • 1 Becher Kokosmilch
  • 1 EL Dattelsirup
  • 1 Prise geriebene Vanilleschote (ihr könnt natürlich auch mit frischem Vanillemark arbeiten)
  • Etwas Obst als Beilage – ich hatte eine frische Bio-Birne und getrocknete Goji Beeren – noch mehr Superfood 🙂

Gebt die Chia Samen gemeinsam mit der Kokosmilch, dem Dattelsirup und der Vanille in ein fest verschließbares Schraubglas oder Dose und schüttelt die Mischung kräftig durch. Dann lasst die Mischung für etwa 10 bis 15 Minuten quellen. Ab und an etwas schütteln, damit keine Klümpchen entstehen. Die einst so kleinen Chia Samen nehmen die Flüssigkeit auf und entsteht ganz ohne kochen eine puddingartige Konsistenz. Nun die Masse in ein Weck-Glas oder ein Dessertschälchen füllen, mit dem Obst verzieren und servieren.

Wer die Samen zum ersten Mal als Pudding isst, wird sich möglicherweise mit der Konsistenz anfreunden müssen – doch während Mr. Mindful noch über Kaulquappen und Kaviar mit Vanillegeschmack sinniert, lehne ich mich zurück, genieße den angenehmen Vanille- und Kokosgeschmack und denke schon über eine Variante mit Kakaopulver nach, die ich beim nächsten Mal ausprobieren möchte.

Share
Previous Post Next Post

You may also like