Follow me:
kokoswasser-kaffee

Kokoswasser Kaffee – der perfekte Wachmacher

No Coffee, No Prana – als ich diesen Spruch heute gelesen habe, musste ich lauthals lachen, denn diese Aussage trifft so ziemlich jeden Morgen auf mich zu! Kaffee darf es bei mir gerne in jeglicher Form geben, da bin ich auch offen für Experimente. Von diesen möchte ich heute ein besonders leckeres mit euch teilen: Der Kokoswasser Kaffee gehört zu meinen absoluten Favoriten und ist der perfekte Shake zum Wachwerden am Morgen, zur Überbrückung des Mittagstiefs im Büro oder vor dem Sport.

Am Morgen brauche ich erst einmal ausreichend Zeit für mich, ein bisschen Musik oder ein gutes Hörbuch und ein ausgiebiges Frühstück – dabei darf natürlich auch das herrlich duftende Gebräu aus gerösteten Kaffeebohnen nicht fehlen. Im Kokoswasser Kaffee habe ich zwei meiner absoluten Lieblingsgetränke kombiniert und auch wenn es sich vielleicht zunächst seltsam anhört, Kokoswasser und Kaffee sind ein traumhaftes Team. So kommt ihr am Morgen wunderbar in den Tag oder überbrückt das Mittagstief im Büro. Vor dem Sport profitiert man sowohl von der anregenden Wirkung des Kaffees als auch von den positiven Eigenschaften des isotonischen Kokoswassers. Die Banane spendet zusätzlich eine Portion Mineralstoffe während über die Chia-Samen Ballaststoffe aufgenommen werden.

Für den absoluten Frischekick benötigt ihr (1 Portion):

  • 150 ml Bio-Kokoswasser
  • 1 doppelter Espresso aus fair gehandeltem Bio-Kaffee
  • 1/2 Banane
  • 1 TL Bio-Chia Samen
  • 2 TL Bio-Kokosmus
  • 1 TL Bio-Kokosflakes
  • etwas Bio-Kokosblütensirup zum Süßen

Übrigens, all meine Premium Bio-Kokosnussprodukte sind von Dr. Goerg, da hier absolut natürlich, ohne Zusatzstoffe und unter fairen Bedinungen für die Kokosbauern hergestellt wird.

Den Espresso kochen und mit dem Kokoswasser, der halben Banane, den Chia-Samen und dem Kokosmus in einem Mixer zu einem Shake verarbeiten. Den Shake in eine Tasse oder ein Glas füllen und nach belieben mit etwas Kokosblütensirup süßen. Mit den Kokosflakes bestreuen und den Wachmacher genießen.

Share
Previous Post

You may also like